Gesetz der Spiegelung

Im Leben gibt es bestimmte Gesetzmäßigkeiten. So auch das Gesetz der Spiegelung.

Das Gesetz der Spiegelung besagt, dass alles, was Du im Außen siehst und erlebst, die Widerspiegelung Deiner bewussten und unbewussten Gedanken und Emotionen sowie Deines Verhaltens ist. 

So, wie ein herkömmlicher Spiegel Dein äußeres Erscheinungsbild widerspiegelt, so spiegelt Deine äußere Welt Dir in jedem Moment Deines Lebens Dein inneres Sein mit all Deinen tiefsten inneren Überzeugungen zurück. Wenn Du an dem "Ergebnis" etwas verändern willst, putzt Du ja auch nicht Deinen Spiegel, sondern Du musst an DIR  etwas verändern. 

Wenn Du das Gesetz der Spiegelung verstehst und anwenden kannst, erlangst Du Selbsterkenntnis in hohem Maße. Diese Erkenntnis wird alles in Deinem Leben verändern. Wenn uns etwas an einem anderen Menschen oder an einer Situation in unserem Leben nicht gefällt, dann möchten wir, dass der Andere sich verändert oder dass die Situation sich ändert. In der Hoffnung, dass wenn sich der Andere verändert, es uns auch gut geht, erkennen wir oft eines nicht:

Alles was in unserem Äußeren uns begegnet haben wir selbst erschaffen. Nichts und niemand begegnet uns ohne Grund. Daher liegt es an uns, uns selbst zu verändern. 

Was hat das mit mir zu tun? Warum begegnen Dir immer diese Situation, Lebensumstände und Menschen in Deinem Leben? 

Alles hat seinen Grund und seinen Sinn. Doch dies erkennen wir oft nicht. Uns „triggern“ manche nahestehenden Menschen an, wir regen uns über die immer wiederkehrende, gleiche Situation in unserem Leben auf. Immer und immer wieder. Bis wir erkennen: Nicht die Person ist es, die einen „Knopf“ in mir drückt sondern die Art, der Charakter dieser Person. Und warum?

Entweder erkennen wir, dass wir ähnlich sind oder weil wir genau diese Art und Weise der Menschen absolut nicht mögen. Wenn Du jemanden z. B. als egoistisch bezeichnest, dann hat er Dir gezeigt, Dein eigenes Ego zu sehen. Menschen spiegeln sich Dir, damit Du Dich selbst erkennen kannst. 

Oder wir erkennen, dass wir gerne so wären? Oft spüren wir die Spiegelung auch,  wenn wir jemanden bewundern. Oder wir erkennen, dass dieser Anteil in uns nicht oder kaum vorzufinden ist?

Herauszufinden, warum ein bestimmter Mensch oder bestimmte Verhaltensweisen uns dermaßen „antriggern“ und beschäftigen, ist äußerst spannend und führt uns aus unser Opferrolle heraus.

Wenn wir in einen Spiegel schauen und etwas an uns verändern möchten, putzen wir dann den Spiegel oder verändern selbst an uns etwas?

Diese Erkenntnis und Beschäftigung mit diesem hoch spannenden Thema ist der erste Schritt. Zu diesem Schritt hilft Dir dieses Seminar. 

Kursdauer: 1-Tagesseminar von 10.00-17.00 Uhr

Termine: Siehe aktuellen BEWUSSTseinsPlan und unter „Aktuelle Seminare“

Teilnehmer: Max. 8 Personen

Energieausgleich: 60,- Euro