Inneres Kind

Wenn wir uns auf den Weg zu uns selbst aufmachen, in uns gehen, unser inneres Wesen kennenlernen, dann werden wir früher oder später unser Inneres Kind treffen. 

Jeder der sich mit Themen des Erwachens und Bewusstwerdens beschäftigt, wird lesen, hören oder auch selbst spüren, dass die Heilung des Inneren Kindes von zentraler Bedeutung ist. 

Doch was ist das Innere Kind? Meinen wir damit das „Kind in uns“ was mal verrückte und spielerische Dinge tun möchte. Der erwachsene Mann der es liebt mit der Carrerabahn seines Sohnes zu spielen? 

Oberflächlich betrachtet JA! Doch bei näherer Betrachtung ist damit weit mehr gemeint. Schon der Tiefenpsychologe Carl Gustav Jung hat das Innere Kind in jedem Menschen erkannt und wohl als Erster dieses Innere Kind in unser Bewusstsein gerückt. 

Warum reagieren manche Menschen auf eine gewisse Situation oder Ereignis zutiefst gekränkt, enttäuscht, allein gelassen usw.? Und andere Menschen empfinden die gleiche Situation völlig anders? Oft fragen wir uns, warum uns manchen Verhaltensweisen von anderen Menschen so „antriggern“ oder auch einen „Knopf“ bei uns drücken. Wir denken, dass es völlig überzogen ist, dass wir so fühlen und schon fühlen wir uns noch schlechter. Warum kränkt uns genau diese Situation so dermaßen? Wir sind doch ein erwachsener Mensch! 

Oder manchmal benehmen wir uns wie ein kleines Kind. Dies wird ja auch oft genug von Anderen so erkannt „Du benimmst Dich wie ein kleines Kind!“. Ja stimmt, wir benehmen uns oftmals wie ein kleines Kind, nämlich wie unser eigenes kleines Kind, was immer noch tief in uns verankert ist. Wenn wir auch vieles von unserer Kindheit nicht mehr wissen, bzw. uns nicht mehr bewusst ist, in unseren Zellen ist alles gespeichert. Besonders sind die Ängste, Unsicherheiten – die Ohnmachten – in unseren Zellen, in unserem Wesen verankert. Und dann wundern wir uns, warum wir so reagieren wie wir gerade reagieren.

Wenn wir erkennen, dass in jedem erwachsenen Menschen auch das kleine Kind in ihm noch zuhause ist, werden wir spüren, dass es unser Inneres Kind ist und nicht der erwachsene Mensch, der jetzt enttäuscht oder gekränkt ist.  

In diesen Situationen, zu unterscheiden ob der erwachsene Mensch oder das kleine innere Kind so gekränkt, traurig, enttäuscht… reagiert, ist eine wichtige Erkenntnis. Wenn wir dann in der Lage sind „unser inneres Kind“ gedanklich in den Arm nehmen, es verstehen, ihm Sicherheit und Liebe vermitteln, dann werden wir wieder Mitgefühl, Verständnis und Liebe für uns selbst wahrnehmen.

Auf dem Weg zur Erkennung und Heilung des Inneren Kindes möchten wir Dich mit dem Seminar „Das Innere Kind“ unterstützen. 

Dauer: 1-Tagesseminar, jeweils samstags von 10.00-17.00 Uhr                                           2-Tagesseminar, jeweils samstags und sonntags von 10.00-17.00 Uhr                      siehe aktuellen BEWUSSTseinsPlan und „Aktuelle Seminare“

Teilnehmer: Max. 8 Personen

Aus gesetzlichen Gründen möchte ich hinweisen, dass dieser Kurs nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch ersetzt, sondern nur unterstützt.